Angebote zu "Naila" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

"Pfingstreise" im Jahre 1793, 2 Audio-CDs / Der...
17,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühsommer 1793 brachen zwei kaum erwachsene Berliner, Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773 bis 1798) und Ludwig Tieck (1773 bis 1853), von ihrem Studienort Erlangen aus zu einer Rundtour durch Fränkische Schweiz, Frankenwald und Fichtelgebirge auf. Die ambitionierten Jungpoeten ahnten nicht, dass sie mit ihrer Pfingstreise ins damals Unbekannte, Unwegsame, auch Unheimliche die Epoche der literarischen Romantik gleichsam eröffneten. In Briefen nach Hause erstatteten beide Bericht, wobei sich die Botschaften aufschlussreich und hörenswert unterscheiden in Haltung und Stil, Ausführlichkeit und Wahrheitsliebe. Wer jene Aufzeichnungen heute kennenlernt, fühlt sich zurückversetzt in eine niemals ganz verschwundene romantische Landschaft zwischen Streitberg und Kulmbach, Bayreuth und Bad Berneck, Wunsiedel, Hof und Naila. Vielerorts haben sich die unberührten, abenteuerlichen, anheimelnden Reize von ehedem erhalten.Michael Thumser stellt verständlich dar, wie einschneidend diese Studentenreise auf die deutsche Literatur wirken sollte. Dabei erzählt er über Leben und Schaffen der beiden Dichter und bettet die biografischen Hinweise ein in die kulturhistorischen Zusammenhänge der Romantik.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
"Pfingstreise" im Jahre 1793, 2 Audio-CDs / Der...
17,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühsommer 1793 brachen zwei kaum erwachsene Berliner, Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773 bis 1798) und Ludwig Tieck (1773 bis 1853), von ihrem Studienort Erlangen aus zu einer Rundtour durch Fränkische Schweiz, Frankenwald und Fichtelgebirge auf. Die ambitionierten Jungpoeten ahnten nicht, dass sie mit ihrer Pfingstreise ins damals Unbekannte, Unwegsame, auch Unheimliche die Epoche der literarischen Romantik gleichsam eröffneten. In Briefen nach Hause erstatteten beide Bericht, wobei sich die Botschaften aufschlussreich und hörenswert unterscheiden in Haltung und Stil, Ausführlichkeit und Wahrheitsliebe. Wer jene Aufzeichnungen heute kennenlernt, fühlt sich zurückversetzt in eine niemals ganz verschwundene romantische Landschaft zwischen Streitberg und Kulmbach, Bayreuth und Bad Berneck, Wunsiedel, Hof und Naila. Vielerorts haben sich die unberührten, abenteuerlichen, anheimelnden Reize von ehedem erhalten.Michael Thumser stellt verständlich dar, wie einschneidend diese Studentenreise auf die deutsche Literatur wirken sollte. Dabei erzählt er über Leben und Schaffen der beiden Dichter und bettet die biografischen Hinweise ein in die kulturhistorischen Zusammenhänge der Romantik.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Naturpark Frankenwald 1 : 50 000 (UK50-4)
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kartenserie UK50 im Maßstab 1:50 000 kombiniert den Vorteil einer großen Gebietsdarstellung mit der Wiedergabe eines vielfältigen Inhalts, der besonders auf die Bedürfnisse von Radfahrern und Wanderern abgestimmt ist. 52 Einzelblätter stellen Bayern flächendeckend dar. Ein Kartenblatt umfasst ca. 50 km x 40 km. Was bietet die UK50? . genaue Rad- und Wandertourenplanung auf ausgeschilderten Wegen . spezieller Blattschnitt für touristisch interessante Gebiete . umfangreiches Spektrum an Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten . anschauliche Wiedergabe der Geländeformen Das Kartenblatt UK50-4 enthält u.a. folgende Orte: Kulmbach, Kronach, Helmbrechts, Neustadt b.Coburg, Naila, Münchberg, Bad Lobenstein, Schwarzenbach a.Wald, Weismain, Bad Berneck, Gefrees, Saalburg, Ludwigsstadt Der Frankenwald, auch "Grüne Krone Bayerns" genannt, bietet mehrere tausend km Wanderwege und 300 km Mountainbike-Wege auf wenig befahrenen aber gut gepflegten Wegen. Wandern Sie auf dem Frankenwaldsteig und seinen zugehörigen "Steigla". Auch die Qualitätswege Burgenweg, Fränkisches Steinreich, Fränkischer Gebirgsweg und Frankenweg verlaufen durch den Frankenwald. Die beiden letztgenannten beginnen, wie auch der Rennsteig oder der Kammweg, am "Drehkreuz des Wanderns" in Blankenstein, direkt an der bayerisch-thüringischen Grenze. Die Region zu beiden Seiten der Grenze ist beeinflusst vom "Blauen Gold", dem Schiefer, der hier über Jahrhunderte abgebaut wurde und die Städte und Dörfer prägte; auf dem Schieferpfad kann dieser Tradition nachgespürt werden. Auch das "Erlebnis Grünes Band" erschließt den ehemaligen Grenzstreifen. Kunstgeschichtliches bieten u.a. Kulmbach (historische Altstadt und Plassenburg), Kronach (ebenfalls sehenswerte Altstadt und Festung Rosenberg), Burg Lauenstein (Titelfoto) und weitere Burgen und Schlösser. Der Wasserfan bucht entweder eine Floßfahrt auf der Wilden Rodach oder besucht Deutschlands größte Talsperre, den Bleilochstausee ("Thüringer Meer") mit seinem Freizeitangebot. Zusammengefasst: der Frankenwald bietet im Herzen Deutschlands vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten, aber abseits des Massentourismus.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Naturpark Frankenwald 1 : 50 000 (UK50-4)
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kartenserie UK50 im Maßstab 1:50 000 kombiniert den Vorteil einer großen Gebietsdarstellung mit der Wiedergabe eines vielfältigen Inhalts, der besonders auf die Bedürfnisse von Radfahrern und Wanderern abgestimmt ist. 52 Einzelblätter stellen Bayern flächendeckend dar. Ein Kartenblatt umfasst ca. 50 km x 40 km. Was bietet die UK50? . genaue Rad- und Wandertourenplanung auf ausgeschilderten Wegen . spezieller Blattschnitt für touristisch interessante Gebiete . umfangreiches Spektrum an Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten . anschauliche Wiedergabe der Geländeformen Das Kartenblatt UK50-4 enthält u.a. folgende Orte: Kulmbach, Kronach, Helmbrechts, Neustadt b.Coburg, Naila, Münchberg, Bad Lobenstein, Schwarzenbach a.Wald, Weismain, Bad Berneck, Gefrees, Saalburg, Ludwigsstadt Der Frankenwald, auch "Grüne Krone Bayerns" genannt, bietet mehrere tausend km Wanderwege und 300 km Mountainbike-Wege auf wenig befahrenen aber gut gepflegten Wegen. Wandern Sie auf dem Frankenwaldsteig und seinen zugehörigen "Steigla". Auch die Qualitätswege Burgenweg, Fränkisches Steinreich, Fränkischer Gebirgsweg und Frankenweg verlaufen durch den Frankenwald. Die beiden letztgenannten beginnen, wie auch der Rennsteig oder der Kammweg, am "Drehkreuz des Wanderns" in Blankenstein, direkt an der bayerisch-thüringischen Grenze. Die Region zu beiden Seiten der Grenze ist beeinflusst vom "Blauen Gold", dem Schiefer, der hier über Jahrhunderte abgebaut wurde und die Städte und Dörfer prägte; auf dem Schieferpfad kann dieser Tradition nachgespürt werden. Auch das "Erlebnis Grünes Band" erschließt den ehemaligen Grenzstreifen. Kunstgeschichtliches bieten u.a. Kulmbach (historische Altstadt und Plassenburg), Kronach (ebenfalls sehenswerte Altstadt und Festung Rosenberg), Burg Lauenstein (Titelfoto) und weitere Burgen und Schlösser. Der Wasserfan bucht entweder eine Floßfahrt auf der Wilden Rodach oder besucht Deutschlands größte Talsperre, den Bleilochstausee ("Thüringer Meer") mit seinem Freizeitangebot. Zusammengefasst: der Frankenwald bietet im Herzen Deutschlands vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten, aber abseits des Massentourismus.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Der Literatur(ver)führer - Sonderband 'Pfingstr...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühsommer 1793 brachen zwei kaum erwachsene Berliner, Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773 bis 1798) und Ludwig Tieck (1773 bis 1853), von ihrem Studienort Erlangen aus zu einer Rundtour durch Fränkische Schweiz, Frankenwald und Fichtelgebirge auf. Die ambitionierten Jungpoeten ahnten nicht, dass sie mit ihrer „Pfingstreise“ ins damals Unbekannte, Unwegsame, auch Unheimliche die Epoche der literarischen Romantik gleichsam eröffneten. In Briefen nach Hause erstatteten beide Bericht, wobei sich die Botschaften aufschlussreich und hörenswert unterscheiden in Haltung und Stil, Ausführlichkeit und Wahrheitsliebe. Wer jene Aufzeichnungen heute kennenlernt, fühlt sich zurückversetzt in eine niemals ganz verschwundene „romantische“ Landschaft zwischen Streitberg und Kulmbach, Bayreuth und Bad Berneck, Wunsiedel, Hof und Naila. Vielerorts haben sich die unberührten, abenteuerlichen, anheimelnden Reize von ehedem erhalten. Michael Thumser stellt verständlich dar, wie einschneidend diese Studentenreise auf die deutsche Literatur wirken sollte. Dabei erzählt er über Leben und Schaffen der beiden Dichter und bettet die biografischen Hinweise ein in die kulturhistorischen Zusammenhänge der Romantik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Der Literatur(ver)führer - Sonderband 'Pfingstr...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühsommer 1793 brachen zwei kaum erwachsene Berliner, Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773 bis 1798) und Ludwig Tieck (1773 bis 1853), von ihrem Studienort Erlangen aus zu einer Rundtour durch Fränkische Schweiz, Frankenwald und Fichtelgebirge auf. Die ambitionierten Jungpoeten ahnten nicht, dass sie mit ihrer „Pfingstreise“ ins damals Unbekannte, Unwegsame, auch Unheimliche die Epoche der literarischen Romantik gleichsam eröffneten. In Briefen nach Hause erstatteten beide Bericht, wobei sich die Botschaften aufschlussreich und hörenswert unterscheiden in Haltung und Stil, Ausführlichkeit und Wahrheitsliebe. Wer jene Aufzeichnungen heute kennenlernt, fühlt sich zurückversetzt in eine niemals ganz verschwundene „romantische“ Landschaft zwischen Streitberg und Kulmbach, Bayreuth und Bad Berneck, Wunsiedel, Hof und Naila. Vielerorts haben sich die unberührten, abenteuerlichen, anheimelnden Reize von ehedem erhalten. Michael Thumser stellt verständlich dar, wie einschneidend diese Studentenreise auf die deutsche Literatur wirken sollte. Dabei erzählt er über Leben und Schaffen der beiden Dichter und bettet die biografischen Hinweise ein in die kulturhistorischen Zusammenhänge der Romantik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot