Angebote zu "Werke" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Koelitz, Karl: Hans Suess V. Kulmbach und Seine...
47,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.09.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Hans Suess V. Kulmbach und Seine Werke, Titelzusatz: Ein Beitrag zur Geschichte der Schule Dürers (Classic Reprint), Autor: Koelitz, Karl, Verlag: Forgotten Books, Sprache: Deutsch, Schlagworte: ART // Techniques // Painting, Rubrik: Kunst // Antiquitäten, Seiten: 434, Informationen: 78:B&W 6 x 9 in or 229 x 152 mm Blue Cloth w/Jacket on White w/Gloss Lam, Gewicht: 733 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke ab 30.9 € als Taschenbuch: Ein Beitrag zur Geschichte der Schule Dürers. Aus dem Bereich: Bücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Dinosaurier in Bayern
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Biologie - Evolution, , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit den bisher im weißblauen Freistaat nachgewiesenen Gattungen der "Schreckensechsen" befasst sich das Taschenbuch "Dinosaurier in Bayern": Dabei handelt es sich um Cetiosauriscus, Compsognathus, Juravenator und Plateosaurus. Bereits 1834 wurde der bis zu 10 Meter lange pflanzenfressende Plateosaurus bei Heroldsberg unweit von Nürnberg entdeckt. Von ihm kennt man in Deutschland mehr als 50 Fundstellen. 1858 kam der räuberische Compsognathus vermutlich bei Jachenhausen nahe Riedenburg zum Vorschein. Dieses kaum 90 Zentimeter lange Tier betrachtete man früher als kleinsten Dinosaurier der Erde. 1978 barg man zwischen Kulmbach und Kronach fossile Knochen, die vom pflanzenfressenden Cetiosauriscus stammen sollen. Er gehört zu den Elefantenfuß-Dinosauriern mit kleinem Kopf, langem Hals, elefantenförmigen Beinen und peitschenartigem Schwanz. 1998 gelang in Schamhaupten bei Eichstätt der bislang weltweit einmalige Fund des Raub-Dinosaurier Juravenator. Jener "Jäger des Juragebirges" ereichte eine Länge von rund 75 bis 80 Zentimetern. Autor des Taschenbuches "Dinosaurier in Bayern" ist der in Bayern geborene und heute in Wiesbaden lebende Wissenschaftsautor Ernst Probst, der etliche Werke über Dinosaurier und andere Tiere der Urzeit veröffentlicht hat.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Dinosaurier in Bayern
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Biologie - Evolution, , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit den bisher im weißblauen Freistaat nachgewiesenen Gattungen der "Schreckensechsen" befasst sich das Taschenbuch "Dinosaurier in Bayern": Dabei handelt es sich um Cetiosauriscus, Compsognathus, Juravenator und Plateosaurus. Bereits 1834 wurde der bis zu 10 Meter lange pflanzenfressende Plateosaurus bei Heroldsberg unweit von Nürnberg entdeckt. Von ihm kennt man in Deutschland mehr als 50 Fundstellen. 1858 kam der räuberische Compsognathus vermutlich bei Jachenhausen nahe Riedenburg zum Vorschein. Dieses kaum 90 Zentimeter lange Tier betrachtete man früher als kleinsten Dinosaurier der Erde. 1978 barg man zwischen Kulmbach und Kronach fossile Knochen, die vom pflanzenfressenden Cetiosauriscus stammen sollen. Er gehört zu den Elefantenfuß-Dinosauriern mit kleinem Kopf, langem Hals, elefantenförmigen Beinen und peitschenartigem Schwanz. 1998 gelang in Schamhaupten bei Eichstätt der bislang weltweit einmalige Fund des Raub-Dinosaurier Juravenator. Jener "Jäger des Juragebirges" ereichte eine Länge von rund 75 bis 80 Zentimetern. Autor des Taschenbuches "Dinosaurier in Bayern" ist der in Bayern geborene und heute in Wiesbaden lebende Wissenschaftsautor Ernst Probst, der etliche Werke über Dinosaurier und andere Tiere der Urzeit veröffentlicht hat.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Die Reformation in Franken
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsverzeichnis Andreas Osiander und die Reformation in Franken - eine Vorüberlegung Andreas Osiander - Eine Annäherung Andreas Osiander - Die Forschung Die Reformation in Franken Reformation in Franken - Die Literatur Kap. 1: Klöster, Bischofssitze, Wallfahrtskirchen - Das religiöse Leben in den fränkischen Territorien am Vorabend der Reformation Diözesen und Hochstifte Das Hochstift Würzburg Das Hochstift Bamberg Das Hochstift Eichstätt Die Freie Reichsstadt Nürnberg Die kleineren Reichsstädte Frankens Die Markgrafschaften Exkurs: Luther und die Nürnberger Augustiner Schauplatz: Das Nürnberger Augustinerkloster Kap. 2: Vom Handwerkersohn zum gefeierten Prediger - Andreas Osianders Weg von Gunzenhausen nach Nürnberg Name und Herkunft Kindheit in Gunzenhausen - Studium in Ingolstadt Nürnberg - Hebräischlehrer und Prediger Theologisches Stichwort: Predigt Schauplatz: Gunzenhausen Schauplatz Ingolstadt Schauplatz: Die Lorenzkirche in Nürnberg Kap. 3: "Dann brach der weltgeschichtliche Sturmlauf los" - Von Luthers Thesenanschlag zur Confessio Augustana Martin Luther und die Anfänge der Reformation Die Reformation als Fürstenreformation Die Verhärtung der Fronten Reformatorenportrait: Spalatin und Karlstadt - Zwei Franken in sächsischen Diensten Exkurs: Luthers Begegnung mit dem Würzburger Bischof Lorenz von Bibra Kap. 4: "Wie Worte eine Stadt verändern" - Andreas Osiander und die Reformation in der Freien Reichsstadt Nürnberg Vom kleinen Kreis elitärer Lutheranhänger zur reformatorischen Volksbewegung Theologische Stichwort: Gute Werke - Heil aus Gnade Der Reichstag von 1524 und der große Nürnberger Ratschlag Das Religionsgespräch von 1525 Reformatorenportrait: Wolfgang Volprecht - Prior des Nürnberger Augustinerklosters Reformatorenportrait: Dominikus Schleupner - der Prediger von St. Sebald Reformatorenportrait: Thomas Venatorius - der Prediger des Heilig-Geist-Spitals Schauplatz: Das Nürnberger Rathaus und der Rathaussaal Kap. 5: Die Hohenzollern und die Reformation Markgraf Kasimir (1481-1527) Markgraf Georg (1484-1543) Albrecht von Brandenburg Markgraf Friedrich Kap. 6: Reformatorische Aufbrüche in den Markgrafschaften Der Landtag von Ansbach Die Ereignisse in der Residenzstadt Ansbach Der Landtag von 1526 Neuorientierung unter Markgraf Georg Reformatorenportrait: Johann Rurer Theologisches Stichwort: Messe und Gottesdienst - Eucharistie und Abendmahl Schauplatz: Ansbach Kap. 7: Politiker und Juristen als Wegbereiter der Reformation in Franken Lazarus Spengler Der Ratskonsulent Christoph Scheurl Kaspar Nützel - Ratsherr und Diplomat Johann von Schwarzenberg Georg Vogler Hans Herbst Kap. 8: Reformation vor Ort - Die Durchsetzung der Reformation in den Städten und Dörfern der Markgrafschaften Kitzingen Schwabach Theologisches Stichwort: Gemeiner Kasten Kulmbach Hof Reformatorenportrait: Caspar Löner Bayreuth Reformatorenportrait: Georg Schmalzing Erlangen Feuchtwangen Kleinere Gemeinden Kap. 9: Bauernkriege und radikale Strömungen in Franken Erste vorreformatorische Unruhen im Taubertal Schwärmerische Bewegungen in der Freien Reichsstadt Nürnberg Der Bauernkrieg in den fränkischen Territorien Täuferbewegungen in Nürnberg und in den Markgrafschaften Kap. 10: Visitationsartikel und Kirchenordnung - Der gemeinsame Weg der Freien Reichsstadt Nürnberg und der Markgrafschaft Brandenburg-Ansbach-Kulmbach zur Festigung der Reformation Die Nürnberger Visitationsartikel und die Brandenburgisch-Nürnbergische Visitationsordnung Die Kirchenvisitationen in Nürnberg und in den Markgrafschaften Die Kirchenordnung von 1533 Reformatorenportrait: Wenzeslaus Linck Reformatorenportrait: Andreas Althamer Schauplatz: Schwabach Kap. 11: Dreißig Jahre auf der Kanzel - Andreas Osiander als Prediger und Theologe Das Predigtwerk des Andreas Osiander Andreas Osiander als Theologe Der Osiandrische Streit: Die Rechtfertigungslehre Exkurs: Luther und Osiander Exkurs: Osiander und Melanchthon Kap. 12: Fränkische Fürsten und Reformatoren auf den Reichstagen von Speyer und Augsburg Der Reichstag von Speyer 1529 Zwischenspiel: Andreas Osiander und das Marbacher Religionsgespräch Exkurs: Osiander und Zwingli Der Reichstag zu Augsburg und die Confessio Augustana Schauplatz Marburg Kap. 13: Theologie und Politik - Andreas Osiander und die weltliche Obrigkeit Andreas Osiander und der Nürnberger Rat. Allgemeine Absolution oder Beichte - nicht nur eine theologische Frage Andreas Osiander und der Kaiser Schauplatz: Schmalkalden Kap. 14: Das Ende der fränkischen Klöster Die Klöster in Nürnberg Die Klöster der Markgrafschaften

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Die Reformation in Franken
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsverzeichnis Andreas Osiander und die Reformation in Franken - eine Vorüberlegung Andreas Osiander - Eine Annäherung Andreas Osiander - Die Forschung Die Reformation in Franken Reformation in Franken - Die Literatur Kap. 1: Klöster, Bischofssitze, Wallfahrtskirchen - Das religiöse Leben in den fränkischen Territorien am Vorabend der Reformation Diözesen und Hochstifte Das Hochstift Würzburg Das Hochstift Bamberg Das Hochstift Eichstätt Die Freie Reichsstadt Nürnberg Die kleineren Reichsstädte Frankens Die Markgrafschaften Exkurs: Luther und die Nürnberger Augustiner Schauplatz: Das Nürnberger Augustinerkloster Kap. 2: Vom Handwerkersohn zum gefeierten Prediger - Andreas Osianders Weg von Gunzenhausen nach Nürnberg Name und Herkunft Kindheit in Gunzenhausen - Studium in Ingolstadt Nürnberg - Hebräischlehrer und Prediger Theologisches Stichwort: Predigt Schauplatz: Gunzenhausen Schauplatz Ingolstadt Schauplatz: Die Lorenzkirche in Nürnberg Kap. 3: "Dann brach der weltgeschichtliche Sturmlauf los" - Von Luthers Thesenanschlag zur Confessio Augustana Martin Luther und die Anfänge der Reformation Die Reformation als Fürstenreformation Die Verhärtung der Fronten Reformatorenportrait: Spalatin und Karlstadt - Zwei Franken in sächsischen Diensten Exkurs: Luthers Begegnung mit dem Würzburger Bischof Lorenz von Bibra Kap. 4: "Wie Worte eine Stadt verändern" - Andreas Osiander und die Reformation in der Freien Reichsstadt Nürnberg Vom kleinen Kreis elitärer Lutheranhänger zur reformatorischen Volksbewegung Theologische Stichwort: Gute Werke - Heil aus Gnade Der Reichstag von 1524 und der große Nürnberger Ratschlag Das Religionsgespräch von 1525 Reformatorenportrait: Wolfgang Volprecht - Prior des Nürnberger Augustinerklosters Reformatorenportrait: Dominikus Schleupner - der Prediger von St. Sebald Reformatorenportrait: Thomas Venatorius - der Prediger des Heilig-Geist-Spitals Schauplatz: Das Nürnberger Rathaus und der Rathaussaal Kap. 5: Die Hohenzollern und die Reformation Markgraf Kasimir (1481-1527) Markgraf Georg (1484-1543) Albrecht von Brandenburg Markgraf Friedrich Kap. 6: Reformatorische Aufbrüche in den Markgrafschaften Der Landtag von Ansbach Die Ereignisse in der Residenzstadt Ansbach Der Landtag von 1526 Neuorientierung unter Markgraf Georg Reformatorenportrait: Johann Rurer Theologisches Stichwort: Messe und Gottesdienst - Eucharistie und Abendmahl Schauplatz: Ansbach Kap. 7: Politiker und Juristen als Wegbereiter der Reformation in Franken Lazarus Spengler Der Ratskonsulent Christoph Scheurl Kaspar Nützel - Ratsherr und Diplomat Johann von Schwarzenberg Georg Vogler Hans Herbst Kap. 8: Reformation vor Ort - Die Durchsetzung der Reformation in den Städten und Dörfern der Markgrafschaften Kitzingen Schwabach Theologisches Stichwort: Gemeiner Kasten Kulmbach Hof Reformatorenportrait: Caspar Löner Bayreuth Reformatorenportrait: Georg Schmalzing Erlangen Feuchtwangen Kleinere Gemeinden Kap. 9: Bauernkriege und radikale Strömungen in Franken Erste vorreformatorische Unruhen im Taubertal Schwärmerische Bewegungen in der Freien Reichsstadt Nürnberg Der Bauernkrieg in den fränkischen Territorien Täuferbewegungen in Nürnberg und in den Markgrafschaften Kap. 10: Visitationsartikel und Kirchenordnung - Der gemeinsame Weg der Freien Reichsstadt Nürnberg und der Markgrafschaft Brandenburg-Ansbach-Kulmbach zur Festigung der Reformation Die Nürnberger Visitationsartikel und die Brandenburgisch-Nürnbergische Visitationsordnung Die Kirchenvisitationen in Nürnberg und in den Markgrafschaften Die Kirchenordnung von 1533 Reformatorenportrait: Wenzeslaus Linck Reformatorenportrait: Andreas Althamer Schauplatz: Schwabach Kap. 11: Dreißig Jahre auf der Kanzel - Andreas Osiander als Prediger und Theologe Das Predigtwerk des Andreas Osiander Andreas Osiander als Theologe Der Osiandrische Streit: Die Rechtfertigungslehre Exkurs: Luther und Osiander Exkurs: Osiander und Melanchthon Kap. 12: Fränkische Fürsten und Reformatoren auf den Reichstagen von Speyer und Augsburg Der Reichstag von Speyer 1529 Zwischenspiel: Andreas Osiander und das Marbacher Religionsgespräch Exkurs: Osiander und Zwingli Der Reichstag zu Augsburg und die Confessio Augustana Schauplatz Marburg Kap. 13: Theologie und Politik - Andreas Osiander und die weltliche Obrigkeit Andreas Osiander und der Nürnberger Rat. Allgemeine Absolution oder Beichte - nicht nur eine theologische Frage Andreas Osiander und der Kaiser Schauplatz: Schmalkalden Kap. 14: Das Ende der fränkischen Klöster Die Klöster in Nürnberg Die Klöster der Markgrafschaften

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke ab 30.9 EURO Ein Beitrag zur Geschichte der Schule Dürers

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Dinosaurier in Bayern
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Biologie - Evolution, , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit den bisher im weißblauen Freistaat nachgewiesenen Gattungen der "Schreckensechsen" befasst sich das Taschenbuch "Dinosaurier in Bayern": Dabei handelt es sich um Cetiosauriscus, Compsognathus, Juravenator und Plateosaurus. Bereits 1834 wurde der bis zu 10 Meter lange pflanzenfressende Plateosaurus bei Heroldsberg unweit von Nürnberg entdeckt. Von ihm kennt man in Deutschland mehr als 50 Fundstellen. 1858 kam der räuberische Compsognathus vermutlich bei Jachenhausen nahe Riedenburg zum Vorschein. Dieses kaum 90 Zentimeter lange Tier betrachtete man früher als kleinsten Dinosaurier der Erde. 1978 barg man zwischen Kulmbach und Kronach fossile Knochen, die vom pflanzenfressenden Cetiosauriscus stammen sollen. Er gehört zu den Elefantenfuß-Dinosauriern mit kleinem Kopf, langem Hals, elefantenförmigen Beinen und peitschenartigem Schwanz. 1998 gelang in Schamhaupten bei Eichstätt der bislang weltweit einmalige Fund des Raub-Dinosaurier Juravenator. Jener "Jäger des Juragebirges" ereichte eine Länge von rund 75 bis 80 Zentimetern. Autor des Taschenbuches "Dinosaurier in Bayern" ist der in Bayern geborene und heute in Wiesbaden lebende Wissenschaftsautor Ernst Probst, der etliche Werke über Dinosaurier und andere Tiere der Urzeit veröffentlicht hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Suess v. Kulmbach und seine Werke - Ein Beitrag zur Geschichte der Schule Dürers ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1878.Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres. Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur. Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot